Kostenlose Lieferung

AQUARIUM FISCHE FÜR ANFÄNGER


So verleiht ein Aquarium jedem Raum Ruhe und Ausgeglichenheit

 
Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum in jeder Arztpraxis ein Aquarium steht? Sie sind schön anzusehen, keine Frage, aber was steckt dahinter? Auf jeden Fall mehr als ein geschmackvolles Händchen für Dekor.
 
 
Fische
 
 

Die positive Wirkung von Aquarien

 
Aquarien haben erwiesener Maßen einen beruhigenden Charakter, der sich gerade bei Angstpatienten beim Arzt günstig auswirken kann. Aber auch in Büros sorgen sie für ein gewisses Maß an Ausgeglichenheit und Ruhe. Fische zu beobachten, wie sie sanft und scheinbar schwerelos dahingleiten, reguliert das Stresslevel. Gerade an hektischen Orten bringen sie deutliche Entschleunigung, von der Ästhetik ganz abgesehen. Das leise Plätschern des Wassers trägt ebenfalls zum friedlichen Ambiente bei.
 
Experimenten zufolge, senken Aquarien mit vielen Fischen den Puls und Blutdruck, während das allgemeine Wohlbefinden steigt. Nicht zuletzt bringen die langsamen Bewegungen und bunten Farben Leben in den Raum, gerade wenn es sich um ein eher schmuckloses und kontrastarmes Zimmer handelt. Wer selbst viel mit innerer Unruhe zu kämpfen hat, kann die positive Wirkung von Aquarien als eine Art meditativen Anker nutzten, der dazu motiviert sich am Tag ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um nicht nachzudenken, sondern sich vor den Fischen in eine maritime Fantasiewelt ziehen zu lassen. Besonders, wenn geschickt durch Pflanzen oder Aquariendeko wie Steinen oder Wurzeln die Technik, wie die CO2-Anlage im Aquarium versteckt wurde, findet der Betrachtende nichts, was seinen Blick stört.
 
 
AQUARIUM FISCHE
 
 

Die richtigen Fische

 
Man darf aber nicht vergessen, dass Fische auch Tiere sind, die Pflege benötigen und wie jedes Haustier ein gewisses Maß an Verantwortung mit sich bringen. Wie bei Hunden und Katzen auch, sollte die Frage, wer sich bei Abwesenheit oder Reisen um die Tiere kümmert vor der Anschaffung geklärt werden. Richtiges Futter in angemessener Menge, die passende Wassertemperatur und das regelmäßige Reinigen und Wechseln des Wassers gehören mit dazu. An sich aber sind diese Tiere je nach Art sehr pflegeleicht. Je nachdem, welchen Wirkung des Aquariums man erzielen möchte, eignen sich eher dunkle und weiche Farbtöne, um Ruhe zu erzielen, oder eher grelle, herausstechende Farben, wenn es etwas bunter und kontrastreicher sein darf, das gilt sowohl für die Fische, als auch die Ausstattung. Wer zusätzlich Katzen im Haus hat, sollte darauf achten, dass das Becken einen Deckel hat, oder anderweitig verschlossen ist, da die Vierbeiner sonst gerne mit den Pfoten nach den Fischen angeln (und je nach Geschick auch Erfolg haben).
 
 
Fische
 
 

Der richtige Platz für das Aquarium

 
Der Standort des Aquariums sollte gut gewählt sein, denn je nach Größe lassen sie sich so leicht nicht anders positionieren, bei Einbauten direkt in der Wand schon gar nicht, auch die Wirkung des Aquariums hängt davon ab. Am besten zentriert man es im Raum, sodass die maximale Wirkung erzielt wird, oder es bietet sich eine Ecke, die gut sichtbar ist. Es sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Sonnenlicht darauf scheint, da es sonst zu vermehrter Algenbildung kommt. Im Anbetracht auf die Fische, sollten natürlich die gewählt werde, die auch gefallen, aber nur, wenn sie auch kompatibel miteinander sind. Fische benötigen unterschiedliche Wassertemperaturen, Salzgehälter (bei Salzwasserfischen) und Futter. Wer lieber größere Tiere mag, sollte dabei bleiben, denn Kleinere werden dann womöglich gefressen. Der Zoofachhandel kann ihnen sagen, welche Fische am besten zusammenpassen. Wasserpflanzen sind ebenso wichtig, da sie nicht nur schön aussehen, sondern auch Photosynthese betreiben, denn Fische brauchen sehr wohl Sauerstoff, sie filtern diesen durch die Kiemen, anstatt ihn zu atmen. Eine gute Wasserpumpe und Equipment sollten ebenfalls zum Aquariumstyp passen.
 
 

Die wichtigste Punkte zur Wahl des Standorts:

  • Möglichst zentral, oder gut sichtbare Ecke
  • Problemlos zugänglich
  • Keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Dem Fisch-Typ angepasst
 
 
Fische 
 
 

Falls noch Fragen offen sind:

 
Ist der Platz gewählt, das Aquarium ausgestattet und die neuen Bewohner eingezogen, steht dem maritimen Flair nichts mehr im Wege. Für wen die Aquaristik noch Neuland bedeutet, dem stehen zahlreiche Ratgeber zur Seite, welche die wichtigsten Fragen noch einmal ausführlich beantworten und interessantes Zusatzwissen vermitteln.
 
Wer noch tiefer in die Thematik eintauchen möchte, oder gar ein maritimes Händchen bei sich entdeckt, der kann in zahlreichen online Foren stöbern, sich mit Gleichgesinnten austauschen und sich inspirieren lassen. Aquaristik ist nicht jedermanns Sache, doch ihre Anhänger sind mit Begeisterung dabei. Auch wenn Fische sich weniger knuddeln und streicheln lassen, so übezeugen sie doch mit ihrer Anmut, Grazie und Schönheit ...
 
Ob als Stimmungsaufheller oder Hobby aus Leidenschaft, das beruhigende, maritime Ambiente ist den Aufwand auf jeden Fall wert, denn selbst ein kleines Aquarium hilft, nach einem stressigen Tag wieder runterzufahren und bewirkt das ein oder andere Lächeln bei Besitzern und Besuchern.
 
 
 
Sie lesen gerade den Blog Artikel: AQUARIUM FISCHE FÜR ANFÄNGER
 
Weitere Blog Artikel unter lucil magazin

Hinterlasse einen Kommentar