Kostenloser Versand

LUCIL UND ICH

Lucil und ich

 
LUCIL kam in mein Leben gepoltert, als ich es am wenigsten erwartet habe. Dabei hatte ich mich nur auf eine Annonce gemeldet, indem eine aufstrebende Schmuckdesignerin nach jemandem suchte, der Produktbeschreibungen verfassen konnte.
 
Nun, ich bin eigentlich keine Fashionista, aber irgendwie gefiel mir der Gedanke. Als Ghostwriterin hatte ich bis dato alles mögliche beschrieben und geschrieben, Schmuck war keiner dabei. Leider ließen jedoch Missverständnisse nicht lange auf sich warten. Wer rechnet denn schon damit, dass ein Mann so schönen Schmuck kreiert. Also, ich für meinen Teil war schon verblüfft, als sich Joey als männlicher Zeitgenosse entpuppte. Eigentlich hätte ich mich selbst nie als „Schubladendenkerin“ gesehen, so kann man sich in sich selbst täuschen.
 
Gesagt, getan. Die Harmonie passte und ich schrieb die ersten Texte für Lucil. Joey fand sie gut, was mich sehr freute und wir beschlossen, mit unserer Zusammenarbeit weiter zu machen. Dabei ging es mir nie – und dass ist für eine Ghostwriterin schon etwas seltsam – um den finanziellen Profit. Binnen kürzester Zeit hat sich LUCIL in mein Herz geschlichen und für ein Herzensprojekt spielen wirtschaftliche Dinge wirklich keine Rolle.
 
Ein junges, aufstrebendes Schmucklabel wie LUCIL hat es in dieser Welt erst einmal nicht einfach – irgendwie kann ich das mit meinen Kindern vergleichen, die kamen auch nackt auf die Welt. Täglich muss man den Alltag neu strukturieren und irgendwie zusehen, dass aus Ihnen etwas wird. LUCIL ist mittlerweile den Windeln entwachsen, aber noch lange nicht aus dem gröbsten heraus. Auch wenn sich Joey als „Papa“ täglich kümmert und macht, liegt noch ein weiter Weg vor „seinem Mädchen“, bis es selbständig laufen und auf eigenen Beinen stehen kann.
 
Für mich als kleiner Teil dieses tollen Teams ist es beeindruckend, so viel Herzblut bei einem jungen Designer zu sehen, dem es nicht nur um den schnellen Gewinn seines Labels geht, sondern vielmehr darum, authentisch das auf den Markt zu bringen, hinter dem man selbst steht.
 
Viele der Schmuckstücke haben es mir wirklich angetan. Zu meinen absoluten Lieblingsstücken gehörten und gehören die Feuerherzen, die so viel vereinbaren, was LUCIL ausmacht: Herzlichkeit, Herzblut und Herzenswärme. Dies ist LUCIL und ich freue mich, wenn ich diesen Weg noch viele Jahre mitgehen darf und dieses kleine Mädchen richtig groß wird. Ich möchte diesen Schmuck nicht mehr missen – ob in meiner Schmuckschatulle oder meinem Herzen.
 
Vielen Dank,
Stefanie Mex

Hinterlassen Sie einen Kommentar